Zusatzqualifikationen an der RFH Köln  » Seminare
 
 

Seminare

Wirtschaftspolitische Umfeldbedingungen


Motivation:

Unternehmerische Entscheidungen sind stark durch äußere Einflüsse bestimmt. Die konjunkturelle Lage prägt Geschäftsaussichten im In- und Ausland. Unterschiedliche Standortbedingungen sind relevant für die Investitionsentscheidungen von Unternehmen. Politische Rahmenbedingungen, beispielsweise in der Umwelt, Klima und Energiepolitik beeinflussen die wirtschaftlichen Chancen und Risiken. Auch globale Marktentwicklungen beispielsweise bei auf den Rohstoffmärkten erfordern unternehmerische Antworten. In der Veranstaltung soll sollen wichtige Bereiche der Unternehmensumwelt beleuchtet werden. Dazu werden die Entwicklungen in den ausgewählten Themenfeldern präsentiert und diskutiert. Im Fokus der Diskussion stehen neben konzeptionellen Fragen der politischen Rahmensetzung vor allem auch Aktions- und Reaktionsmöglichkeiten der Unternehmen.
- Zu Beginn stehen die kurzfristigen Schwankungen des wirtschaftlichen Umfelds. Die aktuelle konjunkturelle Situation in Deutschland und international wird vorgestellt und die Auswirkungen auf Unternehmen werden diskutiert.
- Die längerfristigen Umfeldbedingungen für wirtschaftliche Aktivität zeigen sich in den Standortbedingungen eines Landes. Diese sollen am Beispiel der Industrie diskutiert werden.
- Unternehmerisches Handeln wird immer mehr durch Anforderungen bestimmt, die aus der natürlichen Umwelt abgeleitet werden. Kunden fragen energieeffiziente Produkte nach, der Emissionshandel erzwingt Klimaschutz und die Energiewende führt zu ganz neuen Herausforderungen durch die Politik. Energie- und Klimakosten und Versorgungsicherheit bekommen für zahlreiche Unternehmen eine große Bedeutung.
- Rohstoffe wie Seltene Erden müssen nachhaltig gesichert werden. Hier spielen marktliche und staatliche Entwicklungen ebenso eine wichtige Rolle wie staatliche und unternehmerische Antworten.
Die Studierenden sollen die wichtigen wirtschaftlichen Umfeldbedingungen sowie wesentliche Strukturen von Umweltfragen aus ökonomischer Perspektive kennenlernen. Darauf aufbauend werden Handlungsmöglichkeiten der Politik und der Unternehmen diskutiert. Damit lernen die Studierenden, wesentliches Element der Unternehmensumwelt zu analysieren und eigene Handlungsoptionen zu entwickeln.

Empfohlene Teilnahmevoraussetzungen:

keine

Inhalte des Seminars:

1. Konjunktur
2. Standortbedingungen für die Industrie
3. Ziele und Instrumente der Umweltpolitik
4. Nationale und globale Klimapolitik
5. Herausforderungen der Energiepolitik
6. Rohstoffversorgung der Unternehmen

Unterrichsdauer:

4 Termine à 3 Zeitstunden

Kosten/Gebühren:

keine


Zusatzqualifikation Termine Dozent Kosten
Datum Zeit Raum intern extern
Wirtschaftspolitische Umfeldbedingugen für Untermehrische Entscheidungen08.10.2018 18:00 - 21:10S310Hubertus Bardt kostenfreinicht zugelassen
22.10.2018 18:00 - 21:10S310
19.11.2018 18:00 - 21:10S310
26.11.2018 18:00 - 21:10S310
einloggen und anmelden


Bei inhaltlichen und technischen Fragen schreiben Sie bitte eine E-Mail an: Team-Zusatzqualifikation